LEISTUNGSSPEKTRUM    

 

Wir führen Projekte auf den Gebieten Ingenieur-, Hoch- und Brückenbau und haben uns dabei
auf folgende Bereiche spezialisiert:

  •     Ingenieurbauwerke im Verkehrswesen
        Brückenbau, Stützwände, Regenrückhaltebecken u.a.
  •     Ingenieurbauwerke in der Wasserwirtschaft
        Wasserbauwerke, Trinkwasserhochbehälter, Wasserwerke, Schleusen u.a.
  •     Industriebauwerke
        Großhallen, Kranbahnhallen, Autohäuser u.a.
  •     Betonsanierung
        Sanierungsplanung
  •     Hochbauten im öffendlichen Sektor
        Kindertagesstätten, Schulen, Verwaltungsgebäute u.a.


Unser Leistungsspektrum umfasst alle Phasen der Objekt- und Tragwerksplanung, der Bauüberwachung
sowie der thermischen Bauphysik und des Schallschutzes:

  •     Tragwerksplanung
        Statische Beratung, Vorstatik, Entwurfsstatik, Genehmigungsstatik, Ausführungsplanung, Schal- und Bewehrungspläne, Detailplanung,
        Stahlbauübersichtspläne, Erdungspläne, Spanngliedpläne, Nachrechnungen, Gutachten
  •     Objektplanung
        Machbarkeitsstudien, Variantenuntersuchungen, Kostenschätzung, Kostenberechnung, Bauablaufplanung, Vorplanungen, Bauwerksentwürfe,
        Genehmigungsplanung, Ausführungsplanung, Ausschreibungsunterlagen
  •     Gutachten
        Bauzustandsanalysen, Sanierungsplanung für Beton- und Stahlbetonbauwerke im Trinkwasserbereich nach
        DVGW W 300
  •     Bauüberwachung, Bauwerksprüfung
  •     Erstellung von Sanierungskonzepten
        ZTV-Ing., DVGW W316-1
  •     Studien zu Industriebauwerken
  •     Weitere Leistungen
        Bauphysik, Wärme- und Schallschutz, Zustandserkundung, Bestandsunterlagen, Building Information Modeling, Forschung Textilbeton

 

 

Durch Know-how und Ideenstärke sind wir in der Lage, innovative und filigrane Tragkonstruktionen zu entwerfen, die den Material- und Kostenbedarf reduzieren.

Mit Hilfe umfangreicher, leistungsfähiger Software ist die schnelle Bearbeitung auch schwieriger Planungsaufgaben in höchster Qualität gewährleistet.

Aktuelles


 

Sanierung Trinkwasserspeicher Dresden Räcknitz

Wir führen die Objekt- Tragwerksplanung und die Baukoordination durch.

HB

Mit dem Hochbehälter Räcknitz wird jetzt Dresdens größter Trinkwasserspeicher saniert. Von hier fließt Trinkwasser ins linkselbische Stadtgebiet zwischen Prohlis und Cossebaude. Bis 2022 sollen alle acht Räcknitzer Speicherkammern                        saniert werden.

Statement: Martin Kayser, Projektleiter Drewag Netz

Bericht SZ-Online 15.05.2019

Link: https://youtu.be/4fSZRAWW16k

 

weitere Beiträge

 

 


 

 

Stellenangebote

 

Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir:

- einen erfahrenen Ingenieur für Baustatik und Baukonstruktion (m/w)

- einen Bauüberwacher (m/w)

 

nähere Informationen hier